Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

 

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Neuendorfer Str. 71
14770 Brandenburg an der Havel
Brandenburg
Deutschland

  • Berlin Brandenburg Pavillon

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von phoebus OP - Analyse

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Phoebus OP- Analyse stellt eine Erweiterung zum phoebus Medizincontrolling dar. Die phoebus OP- Analyse erlaubt einen Blick auf die OP- und Anästhesiedaten aus medizinischer und betriebswirtschaftlicher Sicht. Es behandelt sämtliche OP/AN- Leistungen und -Zeiten, sowohl für stationäre als auch für ambulante Patienten.

Geeignet ist phoebus OP- Analyse zur Aufdeckung von Schwachstellen und Optimierungspotentialen in den OP- Sälen, dem wohl teuersten Bereich eines Krankenhauses. Die Auswertungen geben Antworten auf Fragen wie: Wie viele OPs werden je Abteilung in welchem Saal durchgeführt? Um wie viel Uhr wird pro Wochentag der mittlere oder durchschnittliche erste Schnitt gesetzt? Wann wird morgens der erste Patient eingeschleust? Wann wird abends die letzte Naht gelegt? Wie lang ist durchschnittlich die Wechselzeit (Naht-Schnitt)? Wodurch Fallen die Überstunden an? Wie ist die Tendenz der OP- Nachmeldungen? Wie viel OPs werden aus welchen Gründen abgesetzt?

Auch über die Beantwortung dieser Fragen hinaus können Sie viele weitere Informationen gewinnen, welche Sie bei der kurzfristigen OP- Planung und dem strategischen OP- Management unterstützen. Bspw. ist es möglich Eingriffs- und Diagnoseauswertungen, Eingriffsnachweise für Operateure und Pflegepersonal, OP- Zeitenauswertungen (Schnittnahtzeiten, Wechselzeiten, Anästhesiezeiten), Auslastungsberechnungen, durchschnittliche OP- Dauer bestimmter Eingriffe, Übersicht zur Überschreitung der Regelarbeitszeiten zu erstellen.